Feldbahnfahrzeuge

Antworten
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: 1. Jun 2003, 09:42
Wohnort: Sonsbeck

Feldbahnfahrzeuge

Beitrag von Wolfgang R. (abgemeldet) »

Hallo in die Runde,
auf dem Gelände einer seit vielen Jahren stilliegenden Ziegelei in Rees Empel hab ich einige Fotos gemacht auf denen man Muldenkipper, Loren und einen Gerätewagen erkennt. Vor dem Gerätewagen liegt ein Kampflokkessel.
Kessel (Wolfgang Rabsahl)
Bild
Ebenfalls in Rees Empel

Lore und Muldenkipper (Wolfgang Rabsahl)
Bild
Insgesamt 12 Muldenkipper und 2 Loren hoffentlich nicht für den Schrott.

Materialwagen (Wolfgang Rabsahl)
Bild


Die Gebäude sind stark verfallen, das Gelände eingezäunt, leider kommt man nicht zu den Ton- bzw Lehmgruben.
Gruß und Hp1
Wolfgang
Benutzeravatar
Berthold Matthäus
Redaktion Mitteilungen
Beiträge: 371
Registriert: 2. Dez 2003, 08:29
Wohnort: Mühltal

Re: Feldbahnfahrzeuge

Beitrag von Berthold Matthäus »

Hallo Wolfgang,

schone Fundstücke hast Du dad entdeckt.
Schade wenn die Loren völlig dem Rost zum Opfer fallen würden,
selbst der GG-Wagenkasten sieht noch ganz stabil aus,
aber was zum Teufel ist ein „Kampflokkessel"???

Schöne devensive Grüße
Berthold
Feldbahn-Bücher, -Module und -Modelle
Benutzeravatar
Rolf Brock
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 595
Registriert: 3. Jun 2003, 11:48
Wohnort: Gangelt

Re: Feldbahnfahrzeuge

Beitrag von Rolf Brock »

Hallo Berthold,

das willst Du jetzt aber nicht wirklich erklärt bekommen - oder? :P :P

Aber für alle die es interessiert aus Wikipedia:

Für die Erzeugung des erforderlichen Wasserdampfes unter den beim Eisenbahnbetrieb ständig wechselnden Betriebsbedingungen eignet sich am besten ein Großraumwasserkessel mit vielen Heizrohren. Ein solcher Kessel hat eine große Verdampfungsoberfläche und ist unempfindlich gegen unregelmäßige Dampfentnahmen und den damit verbundenen Druck- und Wasserstandsschwankungen. Der klassische Dampflokomotivkessel besteht aus dem Hinterkessel mit der vollständig von einem Wassermantel umgebenen Feuerbüchse, dem meist aus mehreren Kesselschüssen bestehenden Langkessel und der Rauchkammer mit eingebauter Saugzuganlage und Schornstein zur Feueranfachung. Bei diesem Konstruktionsprinzip handelt es sich um den sogenannten Stephensonschen Röhrenkessel.

Weitere Erläuterungen gerne :) :)


viele Grüße Rolf





viele Grüße Rolf
Noboddy is perfect - ich erst recht nicht
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: 1. Jun 2003, 09:42
Wohnort: Sonsbeck

Re: Feldbahnfahrzeuge

Beitrag von Wolfgang R. (abgemeldet) »

Hallo Rolf,
Berthold spielt auf meinen Schreibfehler an - Kampf statt Dampfkessel.
Gruß und Hp1
Wolfgang
Benutzeravatar
Rolf Brock
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 595
Registriert: 3. Jun 2003, 11:48
Wohnort: Gangelt

Re: Feldbahnfahrzeuge

Beitrag von Rolf Brock »

Hallo da habt ihr es mal wieder,

jeder ließt das was er lesen will - fehler werden bei mir einfach und automatisch ausgeblendet - ist eine nützliche Einrichtung :lol: :lol: .

Wollte unseren Redakteur nur mal son bischen aus der Deckung locken - schade hat nich geklappt.

wer fehler findet kann se behalten :lol:

viele Grüße rolf
Noboddy is perfect - ich erst recht nicht
Benutzeravatar
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin
Beiträge: 2937
Registriert: 19. Mär 2003, 13:44
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Feldbahnfahrzeuge

Beitrag von Torsten Schoening »

Hallo Rolf,
Kopf hoch, deine Erklärung ist trotzdem klasse! :D

Gruß
Torsten
Modellbau aus Leidenschaft
Benutzeravatar
Berthold Matthäus
Redaktion Mitteilungen
Beiträge: 371
Registriert: 2. Dez 2003, 08:29
Wohnort: Mühltal

Re: Feldbahnfahrzeuge

Beitrag von Berthold Matthäus »

Hallo liebe Mitleser,

ich hatte zwar auch an einen Tipfehler von Wolfgang gedacht bei dem
„Kampflokkessel", aber ich war mir doch nicht so ganz sicher.

Hätte ja auch was von der Heeresfeldbahn sein können oder der Kessel
einer Lok, die sich bei mehreren, sonst bahnunüblichen Zusammenstößen
als besonders kampfstark erwiesen hat, auf denglish: „Catchkessel" o.ä.

Aber jetzt ist alles klar – es geht um Dampf wie Rolf das prima erläutert.

Schöne Grüße
Berthold
Feldbahn-Bücher, -Module und -Modelle
Benutzeravatar
Thomas E. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 5. Jun 2003, 14:56
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Feldbahnfahrzeuge

Beitrag von Thomas E. (abgemeldet) »

:wink: Hallo Ihr,

dem Besitzer dieser Feldbahnfahrzeuge gehören m.W. noch viiiel mehr solche
Spielzeuge, u.a. eine HF-Brigadelok (ex Muskau) und eine ex SAR Garrat mit
610mm Spurweite ...

eigentlich geht bei DEM nichts so mal eben auf den Schrott ... ich habe ihn
vor Jahren mal kennengelernt.

Grüßle

:flamingdev: Thomas
Unsere Seite über Beschilderung und Ätztechnik - 1:1 und im Modell : www.AeHC.de
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: 1. Jun 2003, 09:42
Wohnort: Sonsbeck

Re: Feldbahnfahrzeuge

Beitrag von Wolfgang R. (abgemeldet) »

Hallo Thomas,
kann man an den Besitzer rankommen? Es geht mir ums fotografieren.
Gruß und Hp1
Wolfgang
Benutzeravatar
Thomas E. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 5. Jun 2003, 14:56
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Feldbahnfahrzeuge

Beitrag von Thomas E. (abgemeldet) »

Wolfgang Rabsahl hat geschrieben:Hallo Thomas,
kann man an den Besitzer rankommen? Es geht mir ums fotografieren.
Gruß und Hp1
Wolfgang
:wink: Hallo Wolfgang,

ruf mich an, dann sag ich Dir, was ich weiß.

Grüßle

:flamingdev: Thomas
Unsere Seite über Beschilderung und Ätztechnik - 1:1 und im Modell : www.AeHC.de
Antworten