Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause"

Interessantes aus der IG Spur II
Andreas Kunz
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1797
Registriert: 5. Mai 2013, 14:13
Wohnort: Bayern

Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause"

Beitrag von Andreas Kunz »

Hallo liebe Mitglieder und Freunde der (Kaiser)-Spur2, :hallo:

unser Franz Lohre rief mich letzten´s an und hatte einen guten Einfall.

.....nämlich, dass wir im Spannwerk ein "virtuelles" Schenklengsfeld 2020 abhalten.

Jeder kann seine Bauten, Module, Fahrzeuge (z. B.:aktuell Projekt V100) usw. hier im Spannwerk in einem vorher eingerichten Ablageort zum Beispiel mit dem Namen "Schenklengsfeld_2020 - Bleib zu Hause" in der Foto-Galerie einstellen.

Was haltet Ihr davon?

Fido und Thorsten: Könntet Ihr dann bei entsprechender Resonanz so einen Ordner (Ablageort) in der Foto-Galerie einrichten?

Beste Spur2-Grüße :hallo:
Andreas
Franz-Josef Lohre
Geschäftsstelle
Beiträge: 97
Registriert: 2. Okt 2010, 14:31
Wohnort: Jüchen

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&

Beitrag von Franz-Josef Lohre »

Hallo zusammen,

hier die ersten Fotos von der mitlerweile begrünten Ausfädelund der Feldbahn aus dem 3-Schienengleis mit der Meterspur. Im Hintergrund die F-Bude zum einholen der Fahrerlaubnis und ein Hochspannungsmast der Zuleitung zum Trafoturm.
Vielleicht gibt es ja dieses Jahr die Möglichkeit uns doch zu treffen. Bis dahin viele Grüße
Franz
Ausfädelung Feldbahn (Franz-Josef Lohre)
Bild

Deutz- Lok an der F-Bude (Franz-Josef Lohre)
Bild
Zuletzt geändert von Franz-Josef Lohre am 4. Mai 2020, 20:55, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Bernd v. Bruch
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1020
Registriert: 24. Mai 2013, 17:21

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&quo

Beitrag von Bernd v. Bruch »

Hallo Leute in der Corona "erstarrung",

Da meine Feldbahn nicht für Schenklenksfeld eingepackt werden muß, bin ich gerade Dabei sie teilweise im Keller aufzubauen.
Die Module mit der Rollbockgrube sind auch schon ziemlich weit, was die Technik angeht. Mir fehlt nur leider die Teststrecke für lange Züge. Wird Zeit für das nächste Bautreffen....

Ich werde nach und nach die Fotos von der Feldbahn und Rollbockgrube einstellen.

Bis dahin

Grüße
Bernd
Ralf Hensel
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 812
Registriert: 24. Jan 2010, 21:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&quo

Beitrag von Ralf Hensel »

Hallo Franz,
begrünt macht das Modul gleich viel mehr her. Der Hochspannungsmast sieht gut aus. Selbstgebaut?
Gruß
Ralf
Andreas Kunz
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1797
Registriert: 5. Mai 2013, 14:13
Wohnort: Bayern

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&

Beitrag von Andreas Kunz »

Hallo liebe Miglieder und Freunde der großartigen (Ksiser)-Spur2 :hallo: ,

....so kurz vor Schenklengsfeld hat mich nun auch das Spur2-Fieber "gepackt".

Ist wahrscheinlich schon in meiner DNA abgespeichert. .. :wink:

Eine 28-er Drehscheibe muss aktiviert werden...

Im folgendem Link findet Ihr die Foto's.
https://spannwerk.spur-ii.de/fotos/show ... mit/recent

Beste Spur2-Gruesse
Andreas :hallo:
Benutzeravatar
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin
Beiträge: 2937
Registriert: 19. Mär 2003, 13:44
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&quo

Beitrag von Torsten Schoening »

Hallo Andreas,
das Album ist angelegt.

Beste Grüße und immer schön gesund bleiben.

Gruß
Torsten
Modellbau aus Leidenschaft
Andreas Kunz
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1797
Registriert: 5. Mai 2013, 14:13
Wohnort: Bayern

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&

Beitrag von Andreas Kunz »

Hallo Thorsten, :hallo:


...prima und Danke schoen.

natuerlich bleibe ich gesund , und dasselbige fuer Dich.

Bis zum nächsten Bautreffen.
...und vielen Dank.

Beste Spur2-Gruesse
Andreas :hallo:
Andreas Kunz
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1797
Registriert: 5. Mai 2013, 14:13
Wohnort: Bayern

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&

Beitrag von Andreas Kunz »

Hallo liebe Mitglieder :hallo:,

wir haben die Euch in der Foto -Galerie einen Ordner "Schenklengsfeld-Bleib zu Hause" eingerichtet.

Wir laden Euch herzlich dazu ein, Eure Foto's von Euren Projekten und oder Euren privaten Fahrtagen einzustellen.
Hier der Link:
https://spannwerk.spur-ii.de/fotos/show ... hp/cat/748

Meine Foto's hierzu findet Ihr im folgendem Link:

https://spannwerk.spur-ii.de/fotos/show ... mit/recent

Viel Spaß dabei
und
Beste Spur2-Gruesse
Andreas :hallo:
Franz-Josef Lohre
Geschäftsstelle
Beiträge: 97
Registriert: 2. Okt 2010, 14:31
Wohnort: Jüchen

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&quo

Beitrag von Franz-Josef Lohre »

Hallo zusammen,
Bahnhof Nistertal ist aufgebaut! Ihr könnt anschließen. Ich glaube allerdings, daß der Gartenpavillon kein Ersatz für die Turnhalle ist.
Bis dann
Franz
Bahnhof Nistertal (Franz-Josef Lohre)
Bild

Bahnhofseinfahrt (Franz-Josef Lohre)
Bild

JHV im Gartenpavillon (Franz-Josef Lohre)
Bild
Benutzeravatar
Bernd v. Bruch
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1020
Registriert: 24. Mai 2013, 17:21

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&quo

Beitrag von Bernd v. Bruch »

Hallo Franz, hallo zusammen,

sehen gut aus Deine Module.. Schöner Bahnhof. Kannst Du noch ein paar Detailfotos einstellen?

Meine Rollbockgrube ist auch in meiner „Halle“ aufgebaut und technisch einsatzbereit. Die Landschaft kommt dann wenn sich die Anlage im Harten Einsatz bewährt hat. Das heißt, ich warte auf lange Züge.
Jetzt müssen wir nur noch die Module miteinander Verbinden. Wer hilft uns dabei?
Da die Feldbahn ja immer als letztes aufgebaut und angeschlossen wird kommen auch die Fotos später.

Beste Grüße

Bernd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Bernd v. Bruch
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1020
Registriert: 24. Mai 2013, 17:21

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&

Beitrag von Bernd v. Bruch »

Hallo Spur 2ler,

es ist 13:00Uhr und der Zug fährt....
Ich denke an euch und den regen Ladungsverkehr den wir gerade verpassen.
Um das ganze besser überstehen zu können werde ich wohl erst mal "den" Wagen entladen, bevor die Ladung zu warm wird.

Auf das wir bald wieder zusammen einen oder mehrere fahren lassen können.

Ein schönes langes Wochenende für Euch

Bernd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ralf Hensel
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 812
Registriert: 24. Jan 2010, 21:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&

Beitrag von Ralf Hensel »

Hallo Franz, Bernd, Andreas,...

schön dass ihr schon so fleissig wart. Da hat sich Bernd ja die Belohnung in Form der Wagenladung redlich verdient :D . Dann will ich euch mal nicht alleine lassen und mich am virtuellen Aufbau beteiligen. Normal bin ich ja auch schon am Mittwoch dabei, aber dafür geht die Montage heute schneller. Nach dem letzten Plan von Matthias wäre mein Bahnhof ja nach Nistertal eingebaut worden, also Franz, ich schließe mal (in Gedanken) bei Dir an.

Und schon sieht man den Kohlenzug für das Heizwerk in Silberhütte angedampft kommen.

Kohle für das Heizwerk Silberhütte kommt (Ralf Hensel)
Bild
Die Beladung ist leider genauso virtuell wie unser Treffen... Leider erst nach erfolgter Fotosession bemerkt: Die Lok wäre in der Realität andersherum vorgespannt gewesen.


Rollwagenzug auf dem Weg nach Silberhütte (Ralf Hensel)
Bild


Wanderer mit Hund an der Selketalbahn (Ralf Hensel)
Bild


Der Zug ist durch und das Schwätzchen über den Gartenzaun geht weiter.

Schwätzchen am Gartenzaun (Ralf Hensel)
Bild


Nun nähert sich der Zug dem Bahnhof Silberhütte.

Rollwagenzug erreicht den Bf Silberhütte (Ralf Hensel)
Bild


Rollwagenzug bei der Einfahrt in Silberhütte (Ralf Hensel)
Bild


Rollwagenzug am Bahnübergang Silberhütte (Ralf Hensel)
Bild

Wie man sieht, habe ich gegenüber der letzten JHV, als ein Teil der Straße noch eine graue Sperrholzplatte war, die Pflasterung fertig gestellt. Ich weiß allerdings nicht, ob ich es nochmal machen würde, jeden Stein einzeln zu kleben. Das hat Nerven gekostet.

Die nette Dame auf dem Bahnsteig im folgenden Foto ist ihrer Zeit weit voraus und benutzt schon in den achtziger Jahren ein Smartphone...

Prominenz in Silberhütte (Ralf Hensel)
Bild
Anscheinend vertraut sie der Selketalbahn mehr als der Flugbereitschaft...

Schenklengsfeld war bisher die einzige Möglichkeit, meine Züge fahren zu lassen (wenn man mal von lose im Garten verlegten Schienen oder dem Betrieb einen Meter vor, einen Meter zurück, absieht). Um davon unabhängig zu werden, habe ich vor einiger Zeit damit begonnen, im Hobbykeller eine stationäre Rundumanlage zu planen und zu bauen. Natürlich sollten die Module die bei der JHV zum Einsatz kommen, hier integriert werden. Leider bringt bereits ein so kleiner Bahnhof wie der auf meinem Silberhütte-Arrangement einen normalen Keller in einer Doppelhaushälfte an seine Grenzen.
Während mein Bahnhof für Schenklengsfeld nur aus geraden Segmenten besteht, mußte ich ihn zu Hause in den Bogen verlegen, d.h. es waren zwei neue Segmente erforderlich um das zu verwirklichen. Auch im Keller fahre ich mindestens R3, d.h. das zweite Bahnsteiggleis erforderte einen noch größen Radius, was die Sache platzmäßig zusätzlich erschwerte.
Da unser Jahrestreffen bereits früh abgesagt wurde, konnte ich mich darauf konzentrieren, die Segmente auch landschaftlich fertig zu stellen. Auf den nächsten beiden Bildern ist die neue Situation zu erkennen.

Bf. Silberhütte: Neue Bogensegmente (Ralf Hensel)
Bild


Rollwagenzug in Silberhütte (Ralf Hensel)
Bild
Bf Silberhütte mit neuen Bogensegmenten

Desweiteren konnte die Zeit genutzt werden, einen neuen Gleisanschluß zu beginnen. Hier soll praktisch das Sägewerk Rinkemühle 2 dargestellt werden. Auch dieses mußte aus Platzgründen leider im Bogen realisiert werden, d.h. im Gegensatz zum Vorbild liegt das Streckengleis im Abzweig der Anschlußweiche. Auf die in den achtziger Jahren vorhandene Schutzweiche wurde zugunsten einer größeren Nutzlänge verzichtet. Ihre Aufgabe wird eine Gleissperre übernehmen.

Neues Modul Rinkemühle 2 (Anschlußweiche) (Ralf Hensel)
Bild


Neues Modul Rinkemühle 2 (Ralf Hensel)
Bild
Die Gleise liegen schon...

Neben dem Modulbau habe ich dann noch mit dem Bau zweier offener Güterwagen aus dem Harz begonnen. Ausgewählt wurde 99-03-14 und 99-03-24. Ersterer erhält wie sein Vorbild einen Holzaufbau, der zweite bekommt einen Aufbau aus Blech. Ich hoffe die Wagen zu Schenklengsfeld 2021, so es denn stattfindet, einsetzen zu können. Zur Zeit sind aber erst die Grundrahmen vorhanden.

Rahmen für 99-03-14 und 99-03-24 (Ralf Hensel)
Bild

Soweit mein Beitrag zum virtuellen Schenklengsfeld, der mir allerdings die Gespräche und den Betrieb bei der JHV nicht ersetzen kann. Das schöne beim Erstellen von Fotos der eigenen Anlage ist allerdings, dass einem immer wieder Stellen auffallen, an denen noch Detailarbeit nötig ist. Aber es muß ja immer noch was zu basteln bleiben, sonst würde es sicher langweilig.

Ich schließe mich den Wünschen von Bernd an. Habt ein schönes langes Wochenende und bleibt gesund.

Ralf
Zuletzt geändert von Ralf Hensel am 27. Mai 2020, 21:10, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner Hübner
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 29. Nov 2006, 00:20
Wohnort: Waldkraiburg/ Bayern
Kontaktdaten:

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&quo

Beitrag von Werner Hübner »

Feldbahnaufbau bei der Reggr. Bayern
hier "neue" Module für ein Sägewerk.

IG Spur II e.V.Regionalgruppe Bayern Feldbahn Mai 2020 (Werner Hübner)
Bild
Sägewerk


IG Spur II e.V.Regionalgruppe Bayern Feldbahn Mai 2020 (Werner Hübner)
Bild
Sägewerk

IG Spur II e.V.Regionalgruppe Bayern Feldbahn Mai 2020 (Werner Hübner)
Bild
Sägewerk
Alexander Krebs
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 6. Jul 2012, 13:19

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&quo

Beitrag von Alexander Krebs »

Hallo Spur II Freunde,

zuerst hoffe ich mal ihr habt alle die aktuelle Lage bis jetzt gut überstanden und euch nicht mit dem Corona Virus infiziert. Eigentlich hatte ich Andreas versprochen mich hier täglich sehr aktiv mit Bildern aus dem heimischen Garten vom aktuellen Betriebsgeschehen zu melden. Da es mit der Spiegelreflex permanent auf dem Boden auch in meinem jungen Jahren schon so eine Sache ist, war ich davon überzeugt alle Bilder von Mittwoch Abend und dem gestrigen Betriebsgeschehen bequem und sehr spontan mit dem Smartphone aus der Hosentasche machen zu können. Auf dem kleinen Bildschirm sah das auch alles super aus, die Ernüchterung gab es aber dann dafür gestern Abend am Computer.
Heute Vormittag hatte ich dann erstmal Online Vorlesung an unserer Hochschule, da unsere Dozenten der Meinung waren, durch das auslassen von Brückentagen im bequemen "homeschooling" verlorene Vorlesungszeit aus den ersten beiden Wochen des aktuellen Semesters kompensieren zu können. Für heue Nachmittag sah der Wetterbericht dann Regen mit Wolken vor, wodurch nicht zu viele Fahrzeuge auf die Strecke geschickt werden konnten. Trotzdem möchte ich euch von heute ein paar Bilder zeigen mit der Hoffnung, morgen mehr zeigen zu können. Für morgen ist aber leider auch Regen und Unwetter den ganzen Tag über angesagt...

Mittwoch Abend wurde pünktlich zur JHV 2020 meine als Neuheit 2020 bestellte V10C von LGB geliefert. Ich möchte hier keine Diskussion führen was an dem Modell alles nicht passt, es ist einiges, soviel ist sicher. Ich hatte die Lok extra nicht vorbestellt und erstmal den Testbericht in der aktuellen Volldampf zum Modell abgewartet. Nachdem dieser für mich "akzeptabel" ausfiel, habe ich das Modell beim Fachhändler bestellt. Über schlechte Verarbeitungsqualität und Konstruktionsfehler die einem die Haare zu Berge stehen lassen hat man ja in den letzten Jahren von den LGB Modellen aus Ungarn einiges gehört, wobei meine beiden letztes Jahr bestellen Sets Rollwagen absolut Mängelfrei waren. Daher war ich auch bei der neuen V10C recht guter Dinge...

Als ich den typischen Styropor Karton geöffnet hatte, ist mir leider direkt aufgefallen, dass bei der gelieferten Maschine vorne und hinten beide Pufferteller fehlten. Ich wollte diese zwar ohnehin gegen die korrekten Pufferteller von Christian Fesl austauschen, jedoch erwarte ich bei dem Modell eines selbsternannten "Premiumherstellers" schon das dieses frei von Mängeln ist. Nach Rücksprache mit dem Händler wo ich die Lok gekauft habe, bekam ich noch am Mittwoch die Information, dass fehlende Pufferteller an den Maschinen dem Hersteller wohl schon bekannt seien. Diese bekäme ich selbstverständlich in den nächsten Wochen nachgeliefert. Zu den fehlenden Puffertellern kommen noch konstruktive Mängel am Fahrwerk der Lok und ein seitens der Motoransteuerung völlig fehlerhaft konfigurierter mfx Dekoder hinzu, dessen korrekte Konfiguration in der beiliegenden Bedienungsanleitung des Modells nicht mal erwähnt wird. Die vollständige Dokumentation des verbauten mfx Sounddekoder habe ich freundlicherweise von einem guten bekannten zur Verfügung gestellt bekommen...
Jetzt will ich aber mal zu den eigentlichen Bildern des Fahrtag kommen. Bei Bedarf würde ich nochmal einen eigenen Beitrag zu den technischen Mängeln der V10C von LGB machen.

Hier steht besagte Lok hinter der geschlossenen Gleissperre des Anschlussgleises im Bahnhof Rosenbach am Endpunkt meiner Strecke. Im Vordergrund werden mittels Kettenbagger regelmäßig Baustoffe für die Streckenunterhaltung verladen. Dahinter führt das Gleis weiter in den Pavillon mit Sitzgelegenheit, wohin bei gutem Wetter regelmäßig gekühlte Getränke geliefert werden.
Bild

Die Maschine an der selben Stelle nochmal von hinten, zu den schwarzen Schrauben in der Führerhaus Rückwand sage ich besser mal nichts...
Geht optisch überhaupt nicht, hier muss in den nächsten Tagen dringend die Werkstatt zumindest mit ein bisschen Farbe ran. Über den Winter muss ich mir dann dafür noch etwas schlaues einfallen lassen.
Bild

Die Lok setzt sich als Leerfahrt talaufwärts in Bewegung, um in der Wagenhalle (Garage) weitere leere Wagen zur Beladung abzuholen. Hier durchfährt die Lok gerade den Bahnhof Schönfeld (ja Bahnhof, er hat drei Weichen).
Bild

Nach durchfahrt durch den Bahnhof Waldau, von dem ich euch leider kein schönes Bild zeigen kann, erreicht sie die Wagenhalle in der Garage. Auf diesem Bild hat sie bereits den Bahnhof Waldau wieder durchfahren und vor dem Bahnhof Schönfeld gerade die Abzweigstelle zum Gleisdreieck Schönheide passiert.
Bild

Wer sich jetzt über die auf den Bildern ersichtlichen Rhb Pufferteller an der Lok wundert dem sei gesagt, dass ich diese noch in der Bastelkiste hatte. Alternativ hätte ich auch noch diese ovalen gehabt, die anderen gefallen mir aber schon mal besser. Sobald Christian Fesl seine Betriebsferien beendet hat, werde ich dort die korrekten Pufferteller für die Lok bestellen.


Viele Grüße


Alexander
Alexander Krebs
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 6. Jul 2012, 13:19

Re: Virtuelles "Schenklengsfeld_2020-Bleib zu Hause&quo

Beitrag von Alexander Krebs »

Hallo zusammen,

weiter geht es mit dem aktuellen Betriebsgeschehen von heute. Leider hat es, wie vom Wetterbericht vorhergesagt, heute bis ca. 15 Uhr immer wieder geregnet. Aber ab 15 Uhr klarte das Wetter dann auf und es kam auch zwischendrin immer mal die Sonne kurz für ein paar Minuten durch.

Zuerst der planmäßige und täglich verkehrende P-Zug Waldau - Rosenbach, hier kurz nach der Abfahrt im Bahnhof Schönfeld. Die Bespannung des Zuges mit Dampf erfolgt Freitags, Samstags und Sonntags im Sommerfahrplan ebenfalls regulär, somit ist 99 6001-4 heute hier anzutreffen eigentlich nichts besonderes.
Bild

Hinter der 99 6001-4 mit ihrem P-Zug folgte das Harzkamel 199 892-1 mit drei Regelspurwagen auf Rollwagen für den Industrieanschluss des Bahnhof Hochwald. Auf dem Bild durchfährt die Lok gerade den langen Einschnitt zwischen den Bahnhöfen Schönfeld und Hochwald und hat somit ihr Ziel fast erreicht.
Bild

Nach der Zustellung der Wagen im Bahnhof Hochwald ging es für 199 892-1 als Leerfahrt direkt im Block hinter dem P-Zug weiter nach Rosenbach, um im dortigen Gleisanschluss gedeckte Güterwagen abzuholen. Die Wagen werden an der Mühle in Schönheide dringend benötigt, um neues Mehl ausliefern zu können. Dieses ist ja bekanntlich zurzeit auch eher Mangelware und bedarf daher einem schnellen Transport. Hier ist die Lok bereits wieder auf dem Rückweg zwischen Rosenbach und Hochwald zu sehen, während sie gerade den Pavillon durchfährt. (Das Bild ist jetzt nicht das beste, aber ohne dieses Bild macht das weitere Betriebsgeschehen wenig Sinn)
Bild

Die Zustellung der leeren Wagen im Anschlussgleis des Bahnhof Schönfeld übernimmt die gestern bereits an fast identischer Stelle gezeigte 199 006-8, wobei die Werkstatt inzwischen Versucht hat die hässlichen schwarzen Schrauben in der Führerhaus Rückwand zumindest ein bisschen zu tarnen. Beim betrachten des Bild fällt mir nebenbei auf, dass man die Lok mit mechanischem Getriebe offensichtlich heimlich noch technisch sehr komplex auf eine moderne Funkfernsteuerung zum Rangieren umgerüstet hat? :shock:
Bild

Das Harzkamel hat sich zwischenzeitlich wieder als Leerfahrt bis zum Bahnhof Waldau durchgeschlagen, von dem ich gestern leider kein Bild zeigen konnte und wurde dort vorerst auf Gleis 1 abgestellt.
Bild

Die Abholung der inzwischen mit reichlich Mehl beladenden Wagen sollte dann aber nicht mit dem Harzkamel, sondern mit einer zu den Wagen passenden Lok der Rhb erfolgen. Da inzwischen nun einige Fahrzeuge die Wagenhalle verlassen hatten und auf der Strecke waren, bot es sich an die in der letzten Ecke stehende Ge 2/4 205 frei zu ziehen und für diese Aufgabe aufzurüsten. Somit gibt es im Betriebsbuch der Lok für das Jahr 2020 nun endlich den ersten Eintrag einer Zugfahrt. (abgesehen von der Überführung vor 7 Wochen aus eigener Kraft von der Winterabstellung im Haus in die Wagenhalle)
Bild

Mit der Sonne kam nun auch das rhätische Reptil Ge 6/6 413 mal aus der Wagenhalle hervor gekrochen, um Beute in Form einer eigenen Zugleistung ausfindig zu machen. Optisch wirkt die in die Jahre gekommene Maschine zwar schon deutlich herunter gekommen, jedoch hat diese erst vor 4 Wochen eine frische Untersuchung im Heimatwerk bekommen und wird somit noch mindestens 11 Monate in freier Wildbahn unterwegs sein. (mögliche technische Defekte natürlich nicht mit berücksichtigt)
Bild

Abschließend möchte ich noch anmerken, dass die Digital Technik dieses Jahr wirklich einwandfrei und ohne Zicken arbeitet. Keine Kurzschlüsse, keine verdrehten Booster Abschnitte und keine Abstürze des Systems. Es bleibt also zu hoffen, dass dies nächstes Jahr bei der JHV 2021 in Schenklengsfeld auch so bleibt. :wink:
Bild

Das soll es vom heutigen Betriebsgeschehen gewesen sein, denn draußen regnet es inzwischen leider schon wieder. :roll:


Viele Grüße


Alexander
Antworten