Latrine Lichtenberg/Ofr.

Bäume, Häuser, Figuren, Modellautos, Ladegüter, . . .
Antworten
Horst W. B. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 9. Okt 2004, 17:17
Kontaktdaten:

Latrine Lichtenberg/Ofr.

Beitrag von Horst W. B. (abgemeldet) »

Hallo allerseits,

wie versprochen, möchte ich ein paar Fotos von meiner fertiggestellten Lichtenberger Latrine einstellen - einbaufertig für die Anlage. Diese Einrichtung habe ich in mühevoller Kleinarbeit rekonstruiert, wobei ich jahrelang dafür recherchiert, gezeichnet, geändert und wieder gezeichnet habe. Nun kann ich endlich mit Fug und Recht sagen: „So wird's wohl gewesen sein.“

Jetzt fehlt nur noch die für die Länderbahnzeit typische Gaslaterne, welche direkt vor der Schamwand stand (etwa da, wo der Lichtenberger Nachrichtenverleser steht). Auch das Teerpappen-Dach ist noch nicht richtig montiert, aber bis Schenklengsfeld wird's wohl klappen.

Latrine von Westen gesehen (Gleisseite) mit Eingang zum Pissoir
Foto: ©Horst W. Bauer

Bild

Latrine mit Eingang Frauenklo Foto: ©Horst W. Bauer
Bild

Eingang zum Männerklo (rechts) sowie Zugang zur Entsorgung der Fäkalgrube (Kiste)
Foto: ©Horst W. Bauer

Bild

Latrine Straßenseite Foto: ©Horst W. Bauer
Bild


Es würde mich freuen, wenn ich mit diesem Beitrag Interesse zum Nachbauen wecken konnte und wünsche viel Spaß beim Betrachten!

Grüße aus der Hölle
und allzeit Hp1
Horst
Höllische Grüße :bgdev:
Horst

Fahr zur Hölle

Istud, quod tu summum putas, gradus est.
Benutzeravatar
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin
Beiträge: 2937
Registriert: 19. Mär 2003, 13:44
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Latrine Lichtenberg/Ofr.

Beitrag von Torsten Schoening »

Hallo Hotte,
es fehlt eigentlich nur noch ein Geräuschmodul mit Geplätscher und menschlichen "Tönen" und vielleicht noch etwas Geruch ... dann ist´s zu 100% perfekt!

Warum aber die Männlein immer auf so ein blödes Podest steigen müssen?

Gruß
Torsten
Modellbau aus Leidenschaft
Horst W. B. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 9. Okt 2004, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Latrine Lichtenberg/Ofr.

Beitrag von Horst W. B. (abgemeldet) »

Hallo Torsten,

ja, das wär's - aber dann müsste ich mit Hallenverbot rechnen! :wink:


Grüße aus der Hölle
Horst
Höllische Grüße :bgdev:
Horst

Fahr zur Hölle

Istud, quod tu summum putas, gradus est.
Benutzeravatar
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin
Beiträge: 2937
Registriert: 19. Mär 2003, 13:44
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Latrine Lichtenberg/Ofr.

Beitrag von Torsten Schoening »

Hallo Hotte,
also diese Module sollte man schon ausschalten können :gut:

Aber das mit den Geräuschen wäre doch schon ein Hit :!:

Gruß
Torsten
Modellbau aus Leidenschaft
Horst W. B. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 9. Okt 2004, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Latrine Lichtenberg/Ofr.

Beitrag von Horst W. B. (abgemeldet) »

Hallo Torsten,

naja, werde mal über das Ganze in einer anberaumten Sitzung nachdenken. :lol:


Grüße aus der Hölle
Horst
Höllische Grüße :bgdev:
Horst

Fahr zur Hölle

Istud, quod tu summum putas, gradus est.
Benutzeravatar
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1190
Registriert: 27. Mär 2003, 08:49
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: Latrine Lichtenberg/Ofr.

Beitrag von Helmut Schmidt »

Hallo Horst,

ich habe mir zu meinen Schafen einen "mäh" Automaten gebaut. Der Automat besteht aus einem 12 Volt Infrarotgeber der auf Körperwärme reagiert und durch eine aufgesetzte Röhre auf einen schmalen Bereich eingeschränkt werden kann.

Damit wird jetzt einfach ein programmierbares Soundmodul angesteuert und aus einer Box unter der Anlage kommt das Geräusch, wenn sich jemand den Schafen nähert. Damit die Schafe auch einen Grund zum Blöcken habe ist hin und wieder auch der Hütehund zu hören der die Schafe auf Trapp bringt.

Die Wirkung ist bei den Zuschauern immer wieder verblüffend und wenn ich dann meine Ruhe brauche, gibt es natürlich auch noch einen Hauptschalter. :roll:

Bei uns im Klosterstollen haben wir im Eingang, der ja durch die ehemaligen Duschräme führt, so etwas mit Wasser plätschern gebaut. :D

Nur bei Dir dürfte es sich wohl um kein WC sondern ein PC (Plums) handeln und da plätschert sicher kein Wasser. Ich habe da ja noch so ein transportabeles PC aus Wellblech in Arbeit, mal sehen was mir dazu einfällt. :wink:
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Benutzeravatar
Dirk Bost
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 24. Mär 2003, 10:09
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Latrine Lichtenberg/Ofr.

Beitrag von Dirk Bost »

Hallo,

ein Toilettenhäuschen steht bei mir auch schon seit geraumer Zeit herum.
Es wartet nur darauf in Serie zu gehen.
Vorlage war der ehemalige Abort in Eisfelder Talmühle bzw. Sorge.

Vielleicht ist es für Schenklengsfeld fertig.

Schöne Grüße
Dateianhänge
Abort003.JPG
Dirk Bost (HarzerRoller)

http://www.dirk-bost.de/
Benutzeravatar
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin
Beiträge: 2937
Registriert: 19. Mär 2003, 13:44
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Latrine Lichtenberg/Ofr.

Beitrag von Torsten Schoening »

Hallo Helmut, hallo Hotte,
neeeein Wasser plätschert da nicht :D :roll:

Gruß
Torsten
Modellbau aus Leidenschaft
Horst W. B. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 9. Okt 2004, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Latrine Lichtenberg/Ofr.

Beitrag von Horst W. B. (abgemeldet) »

Hallo Helmut,

das mit dem Wärmesensor wäre schon der Clou und habe mir überlegt, ob ich nicht doch ein Geräuschmodul einbauen sollte. Jedenfalls solch eines, das den charakteristischen Ton wiedergibt, der entsteht, wenn ein Wasserstrahl auf ein Blech trifft. Das verbauten nämlich die Preußen ausschließlich bei untergeordneten „Bahnbauten“. Werde mal meine Nagra anwerfen und testen, wie sich das Ganze anhört! Wer stellt sich dafür ohne Gage zur Verfügung? :lol:

Dein Wellblech-WC konnte ich auch schon bewundern - gefällt mir sehr gut! Nur dürfte man bei Temperaturen jenseits der 20 Gradmarke und bei direkter Sonneneinstrahlung bei seinen Erledigungen ganz schön ins Schwitzen kommen - oder war das nur in „Papillon“ so?

Bei der zu erwartenden Anzahl der Einrichtungen dieser Art dürften sich in Schenklengsfeld somit keine „Engpässe“ ergeben.
Bliebe in diesem Sinne noch zu sagen: „Wenn's auch noch so drückt und plagt, keine Angst mein Herz, Erquickung naht!“


Grüße aus der Hölle
Horst
Höllische Grüße :bgdev:
Horst

Fahr zur Hölle

Istud, quod tu summum putas, gradus est.
Antworten