Fensterscheiben

Materialien, Techniken, Anregungen und Tipps
Antworten
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: 1. Jun 2003, 09:42
Wohnort: Sonsbeck

Fensterscheiben

Beitrag von Wolfgang R. (abgemeldet) »

Hallo in die Runde,
welches Material kann man am besten für Fensterscheiben in Lokmodellen nehmen? Es gibt zwei Anforderungen: die Dicke sollte 1,5mm betragen und das Material sollte sich leicht fräsen lassen.
Gruß und Hp1
Wolfgang
Benutzeravatar
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1190
Registriert: 27. Mär 2003, 08:49
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: Fensterscheiben

Beitrag von Helmut Schmidt »

Hallo Wolfgang,

da kann ich VIVAK empfehlen da kannst aber auch dünneres nehmen, dass sieht dann noch besser aus.

Bild

Hier habe ich 0,8 mm VIVAK verwendet.

Bastelglas aus dem Baumakt lässt sich auch gut Fräsen ist dicker und ich habe das damals für den MCi verwendet.
Zuletzt geändert von Helmut Schmidt am 5. Dez 2009, 14:21, insgesamt 2-mal geändert.
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Benutzeravatar
Alfred Käsemann
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 748
Registriert: 24. Mär 2003, 14:28
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Fensterscheiben

Beitrag von Alfred Käsemann »

Hallo Wolfgang,

ist 1,5 mm nicht ein bischen zu stark? Das wären ja umgerechnet 33,75 mm.

Die Scheiben bei einer Donnerbüchse z.B. sind ca. 5,0 - 6,0 mm stark. O.K. ich werde versuchen sie in Echt-Glas zu machen, denn Glas ist Glas.

:wink: Ich verwende bei der T3 - 0,5 mm Vivak siehe hier:

http://www.mercateo.com/p/256-308602/Vi ... 000mm.html

Vivak deshalb, weil die großen Scheiben einen Radius oben und unten haben und die kleinen an allen vier Ecken.

Gruß Alfred
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: 1. Jun 2003, 09:42
Wohnort: Sonsbeck

Re: Fensterscheiben

Beitrag von Wolfgang R. (abgemeldet) »

Hallo Helmut und Alfred,

die Scheiben sollen von hinten, nach dem Lackieren, in die Öffnungen gesteckt werden können. Materialdicke der Seitenwand der V200 ist 1,0mm, im Bereich der Schiebefenster im Führerstand sollte die Materialdicke nur o,5mm betragen.
Vielen dank für den Tip mit dem Vivak.

Helmut: der Fensterrahmen sieht toll aus

Gruß und Hp1
Wolfgang
Benutzeravatar
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin
Beiträge: 2937
Registriert: 19. Mär 2003, 13:44
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Fensterscheiben

Beitrag von Torsten Schoening »

Hallo Wolfgang,
ich verwende Plexiglas bzw. glasklares Polystyol. Letzteres z.B. von CD-Hüllen, natürlich von neuen ... :D

Gruß
Torsten
Modellbau aus Leidenschaft
Benutzeravatar
Helmut Schmidt
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1190
Registriert: 27. Mär 2003, 08:49
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: Fensterscheiben

Beitrag von Helmut Schmidt »

Hallo Torsten,

gesprizte Kunststoffe verzeren leider offt sehr, zu sehen an diesem Fenster rechts.

Bild

Dieses ist bei VIVAK zum Glück überhaupt nicht der Fall, ausserdem lässt es sich gut fräsen.
Helmut Schmidt

Modellbau bedeutet für mich Selbstbau in II = 64mm, IIm = 45 mm und IIf = 26,7 mm.
Wolfgang R. (abgemeldet)
IG Spur II Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: 1. Jun 2003, 09:42
Wohnort: Sonsbeck

Re: Fensterscheiben

Beitrag von Wolfgang R. (abgemeldet) »

Hallo Torsten und Helmut,
an den beiden Scheiben kann man recht deutlich den Unterschied erkennen, das linke Fenster ist deutlich besser.
Die Fensterrahmen sehen toll aus.
Gruß und Hp1
Wolfgang
Benutzeravatar
Torsten Schoening
Beirat Technik /Standards /Site Admin
Beiträge: 2937
Registriert: 19. Mär 2003, 13:44
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Fensterscheiben

Beitrag von Torsten Schoening »

Hallo Helmut,
der Unterschied ist recht deutlich zu sehen. Zu gealterten Modelle gehören auch schmutzige Scheiben ... ich weiß nicht ...


Gruß
Torsten
Modellbau aus Leidenschaft
Antworten